CLAIRE

 Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund
( Hildegard von Bingen )




Zuchtzulassung im DRC/VDH vom 01.07.2016

 

AHNENTAFEL

O-Wurf am 28.11.2016



 

Offizieller Name:     Light up my life Claire von der Linzer Höhe

Rufname:                 Claire

Geburtstag:             20.08.2014

Zuchtbuchnummer: DRC-G 1434721

Vater:                       Hakuna Matata du pays Sauvage

Mutter:                      Happy about Joy von der Linzer Höhe

Züchter:                    Uschi Klein

 

Prüfungen:   

10.04.16                   Jagdl. Jugendprüfung Retriever (JP/R)

08.06.16                   Formwertbeurteilung

 

Sonstiges:

 

Weitere Bilder von Claire in der Galerie

 

 

GESUNDHEIT

HD: A 2/A 2

ED:  frei/frei

RD/PRA/HC: frei/frei/frei

GR-PRA1: über Erbgang frei

 

 

EINFACH NUR MEIN STERNCHEN, MEIN RAMBOLINCHEN

 

Meine kleine Claire, als sie auf die Welt kam hatte sie ein Sternchen auf der Stirn. Irgendwie war mir sofort klar, die Kleine bleibt hier. In den 8 Wochen. Es kam mir so vor, als wäre sie extra für mich markiert worden. Sie ist ein absolutes Herzchen. Sie macht nur Freude und hat gaaanz schnell gelernt, dass man rausgehen muß um sein Geschäftchen zu machen, dass man sich sehr beliebt macht, wenn man nachts durchschläft!!! Sie möchte nur gefallen und hört fast immer, wenn ich sie rufe. Sie arbeitet klasse. Es ist eine Freude mit ihr. Abby und Bonnie waren damals auch lieb, aber Cim und Joy waren sehr anstrengend und wild. So hatte jemand ein Einsehen mit mir und mir Claire geschickt. "Light up my life" ... der Name ist Programm. Das macht sie wirklich.

Sie apportiert einfach nur einsame Spitze. Saust hin, holt das Dummy, bringt es mir und gibt es mir in die Hand.... besser geht nicht. Wollen wir mal sehen, wie es so weitergeht mit ihr.....

 

 

JAGDLICHE JUGENDPRÜFUNG RETRIEVER

 

Am 9. April haben wir uns auf den Weg gemacht nach Coppenbrügge. Das Wetter war perfekt - von Anfang an. Am 10. dann war die Prüfung... Sooo nervös.

Nach einem schönen Frühstück und netten Worten der Richter, ging es ins Revier. Mit der Wasseraufgabe haben wir angefangen. Eine tolle Sache für Claire dachte ich. Kein Problem. Sie liebt das Wasser, machte nie Probleme... Tja man weiß nie wie es kommt, jedenfalls mußte ich einige Male helfen, bis sie mir dann letztendlich die Ente brachte.. Das gab einiges an Abzug..leider. Wow dachte, geht ja gut los.

Aber ab dann klappte alles hervorragend. Auf einem großen freien Feld wurde die Schußfestigkeit geprüft, man mußte mit dem Hund einfach nur voraus gehen und es wurde zweimal geschossen im Abstand von 20 Sekunden. Dabei schaut der Richter auf den Hund, wie er sich verhält. Kein Problem

Auf einer großen Wiese dann die Markierung. Das hat sie wirklich perfekt gemacht. Saß neben mir und hat gewartet bis ich sie losgeschickt habe, hat sich die Stelle gemerkt und ist  schnurgerade zur Fallstelle gelaufen, Ente geholt und mir in die Hand gegeben. Besser geht nicht.

Nach einer kleinen Pause sind wir dann weitergefahren um die Schleppen zu ziehen. Da braucht man einiges an Gelände, denn jeder Hund bekommt natürlich ein neues Stück um die Schleppe zu arbeiten. Einer der Richter zieht eine Schleppe von ca. 200 m mit zwei Haken. Claire machte auch hier ihre Sache klasse. Lief schön der Spur nach, super Nasenarbeit, bringt mir dann das Kaninchen. Gutgemacht. Jetzt nur noch eine Aufgabe, dann haben wir es geschafft.

Die Suche. Es wurden zwei Kaninchen und zwei Enten in ein Gebiet von 50 x 50 m im Wald ausgelegt. Innerhalb kürzester Zeit brachte mein Clairchen ein Stück nach dem anderen zu mir. Das war soooo klasse. Auch hier volle Punktzahl. Ich bin so stolz auf die Kleine ... Die Gruppe war stark und alle haben bestanden und haben sich riesig gefreut, als alles vorbei war. Es war ein toller Tag. Danke Inge für deine moralische Unterstützung und auch Claudia, ihr habt mich immer wieder runtergeholt....

 

 

Prüfungsfach

FWZ

DZ

UZ

1.   Freie Verlorensuche

4

10

40

2.   Wasserfreudigkeit und Verl.Su. im deckungsr. Gewässer

4

 4 

16

3.   Spurwille und Sicherheit auf der Schleppspur

3

10

30

4.   Standruhe

3

10

30

5.   Merken

3

10

30

6.   Feststellung der Schußfestigkeit  (ohne Benotung)

 

schußfest

 

7.   Nasengebrauch

3

10

30

8.   Bringen von Nutzwild

2

10

20

9.   Führigkeit

2

10

20

10. Arbeitsfreude

2

10

20

 

 

Richter:  Andreas Rimkeit, Günther Hönes,  Jutta Meyer zu Heepen        10.04.2016 Coppenbrügge           mit  236 Punkte bestanden

 

FORMWERT

 

Gute Größe, Femininer Kopf, gute Ausstrahlung, dunkle Augen, viel Pigment, vorzüglich getragener Behang, vorzügtlich gebaut, korrekt in  allen Details, Flotter Bewegungsablauf

 

Richter: Hassi Assenmacher-Feyel, 08.06.2016    - Vorzüglich  -